Privatdozent Dr. med. Peter Jochen Olbert

Urologische Facharztpraxis in der Brixsana Privatklinik

Erektile Dysfunktion

Die erektile Dysfunktion (Erektionsstörung) kann jeden Mann, unabhängig vom Alter, treffen.

Erektionen entstehen durch das Zusammenspiel von Blutgefäßen, Nervensystem, Hormone und Muskeln. Bei der Erektion fließt vermehrt Blut durch den Penis und dadurch steigt der Druck. Eine wichtige Rolle spielen daher die Schwellkörper und deren Durchblutung. Bisherige Behandlungsmöglichkeiten zum Beispiel mit PDE-5 Hemmer, Vakuum Pumpen oder Injektionen sind wirksam, können aber auch Nebenwirkungen und Komplikationen mit sich bringen.

Wir bieten in unserer Praxis daher jetzt auch eine Behandlung der erektilen Dysfunktion mit der linienförmig fokussierenden Piezo-Stosswelle an. Hierbei wird der gesamte Schwellkörperverlauf schnell und umfassend behandelt. Die Therapie wird ambulant ohne Anästhesie durchgeführt. Sie ist schmerzlos und dauert lediglich einige Minuten.

Foto: Shutterstock

Die Behandlung sollte bei ca. 4-6 Anwendungen einmal wöchentlich erfolgen. Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.                                                                                                                                

Weitere Informationen bekommen Sie gerne bei einem persönlichem Gesprächstermin.

Definition & Epidemiologie
Def + Epidemiologie ED.pdf (197.18KB)
Definition & Epidemiologie
Def + Epidemiologie ED.pdf (197.18KB)

 

Ursachen & Risikofaktoren
Ursachen + Risikofaktoren ED.pdf (207.73KB)
Ursachen & Risikofaktoren
Ursachen + Risikofaktoren ED.pdf (207.73KB)
Diagnostik
Diagnostik ED.pdf (229.28KB)
Diagnostik
Diagnostik ED.pdf (229.28KB)
Therapie
Therapie ED.pdf (232.27KB)
Therapie
Therapie ED.pdf (232.27KB)